Die Berlin Art Week 2013 startet durch. Am Dienstag gibt es aus diesem Anlass ein großes Open-Air-Fest in der Auguststraße in Berlin-Mitte. Es ist der Auftakt zu sechs Tagen voller Kunst im gesamten Stadtgebiet.

Parallel dazu eröffnet das Kooperationsprojekt Painting Forever! der KW Institute for Contemporary Art (Auguststraße 69) gemeinsam mit der Berlinischen Galerie, der Deutsche Bank KunstHalle und der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin.

Die Berlin Art Week lädt in dieser Woche zu über 100 Ausstellungen und Veranstaltungen ein. Die Gemeinschaftsveranstaltung zahlreicher Messen, Museen und Kunsteinrichtungen bieten ein breit gefächertes Programm. Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der veranstaltenden Kulturprojekte Berlin GmbH erklärte dazu: »Wir rechnen mit einem großen Besucherzuspruch, einerseits Fachbesucher und Sammler, die extra nach Berlin kommen,
und anderseits kunstinteressierte Berlinerinnen und Berliner.«

Weitere Infos finden Sie hier www.berlinartweek.de >>

Foto: v.l.n.r. Moritz van Dülmen (Kulturprojekte Berlin GmbH), Johannes Odenthal (Akademie der Künste), Udo Kittelmann (Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin), Svenja Gräfin von Reichenbach (Deutsche Bank KunstHalle), Christofer Habig, (Deutsche Bank), Stephan Erfurt (C/O Berlin), Cornelia Yzer (Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung), Karin Rebbert (nGbK), André Schmitz (Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten), Marius Babias, (n.b.k.), Gabriele Horn (KW Institute for Contemporary Art), Rüdiger Lange (PREVIEW BERLIN ART FAIR), Ralf Schmitt (PREVIEW BERLIN ART FAIR), Anne Maier (Haus der Kulturen der Welt), Maike Cruse (abc art berlin contemporary), Thomas Köhler (Berlinische Galerie), Maik Schierloh (Autocenter), Joep van Liefland (Autocenter). (c) Oana Popa