Damit ein Gebrauchtwagenkauf für Sie keine stressige Erfahrung wird, können Sie sich folgenden Ratgeber zu Herzen nehmen. Nicht nur bei der Auswahl der Autos, sondern auch bei den Verkäufern selbst haben Sie viele Möglichkeiten, denn auch damit werden Sie zu tun haben. Sie wollen eine gute Entscheidung treffen und den richtigen Wagen finden?

Dann beachten Sie am besten folgende Faktoren und Tipps dafür. Mit diesen Ratschlägen ersparen Sie sich viele Probleme und kommen garantiert gut ans Ziel.

1. Bezahlen Sie in bar

In jedem Fall ist es beim Gebrauchtwagenkauf ein Vorteil, wenn Sie bar bezahlen. Auch wenn eine Finanzierung des Gebrauchtwagens für Sie verlockend ist, sollten Sie dieses Angebot abschlagen.

Wenn ein Auto älter als 4 Jahre ist, ist die Barbezahlung die eiserne Regel. Eventuell können Sie aber nicht den ganzen Betrag auf einmal aufbringen und gleich bar bezahlen. Trotzdem sollten Sie wenigstens einen Teil der Anzahlung in bar begleichen. So sparen Sie auf Dauer viel Geld.

2. Wurde der Gebrauchtwagen gut gepflegt?

Überprüfen Sie das Serviceheft des Wagens und behalten Sie ganz genau den Fahrzeugverlaufsbericht im Auge. Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie alles durchlesen. Nach diesem Bericht sollten Sie fragen, wenn er nicht automatisch ausgehändigt wird. Nur mit einem gut ausgefüllten Service Heft haben Sie ein gutes Gefühl beim Auto Ankauf. Wenn es Lücken hat oder gar nicht vorhanden ist, sollten Sie von diesem Geschäft Abstand nehmen.

Auf keinen Fall sollte der Wagen Unfälle aufweisen. Besonders dann, wenn ein Unfall den Rahmen des Wagens beschädigt, sollten Sie das Auto nicht kaufen. Ein solcher Unfall beeinträchtigt die Fahrtüchtigkeit, bzw. die Fahrsicherheit für Sie und alle Insassen.

3. Eine sensible Verhandlungssache

Sehr oft bieten Händler Gebrauchtwägen zu einer Verhandlungsbasis von einem gewissen Betrag an.

Gehen Sie in punkto Verhandlung behutsam mit dem Händler um und denken Sie Schritt für Schritt daran, die Regeln der Verhandlung zu befolgen. So erzielen Sie einen guten Preis. Achten Sie darauf, kein Geld zu verschenken und spielen Sie Ihre Karten richtig aus. Eventuell halten Sie die eine oder andere Information zurück.

4. Welches Budget haben Sie?

Sie möchten einen festen Preis vor Augen haben, wenn Sie sich zu einem Gebrauchtwagenhändler begeben. Für Sie bedeutet das ein bisschen Arbeit, denn Sie müssen sich vorher hinsetzen und alles addieren und kalkulieren. Legen Sie ein Budget fest, damit Sie wissen, was Sie sich leisten können und was nicht.

Bei einer Barbezahlung möchten Sie konkret festlegen können, was Sie ausgeben können. Auch bei einer Finanzierung sollten Sie alle Zahlen kennen, damit Sie wissen, was Sie sich monatlich an Ausgaben leisten können.

5. Eine Probefahrt ist ein Muss

Eine weitere wichtige Regel beim Gebrauchtwagenkauf ist es, das Sie eine Probefahrt mit Ihrem ausgewählten Fahrzeug machen. Auf keinen Fall sollten Sie vorher die Papiere unterschreiben. So bekommen Sie ein Gefühl für das Fahrzeug und achten gleichzeitig bei der Probefahrt auf eventuell verdächtige Geräusche.

Der Kauf sollte nicht abgewickelt werden, wenn Sie ungewöhnliche Geräusche wahrnehmen. Sie können bei Bedarf von einem Mechaniker alles überprüfen lassen. Es ist aber ratsam, sich anderweitig zu orientieren. Ansonsten müssen Sie tief in die Tasche greifen, wenn Sie Reparaturen bezahlen müssen.

6. Eine gute Recherche im Netz

Recherchieren Sie gut und gewissenhaft, zu welchem Gebrauchtwagenverkäufer Sie sich begeben wollen. Im Internet gibt es dazu sehr viele Bewertungen und auch Informationen über infrage kommende Autohäuser. Die meisten Gebrauchtwagen werden auch online angeboten. So können Sie bereits die ersten Details und Fotos ins Auge fassen.

Stellen Sie fest, für welchen Fahrzeugtyp Sie sich interessieren und wie es mit den durchschnittlichen Reparaturkosten und dem Kraftstoffverbrauch aussieht, bevor Sie einen Termin ausmachen. Diese Informationen liefern Ihnen bereits seriöse Webseiten zum Vergleich und für Ihre Vorauswahl.

7. Zusätzlicher Luxus

Obwohl zusätzlicher Luxus im Auto zwar angenehm sein kann, sollten Sie beispielsweise eine Rückfahrkamera, ein Schiebedach oder beheizte Sitze nicht in den Vordergrund stellen. Ansonsten steigt der Preis entsprechend hoch. Besonders für den Fall, dass Sie den Gebrauchtwagen finanzieren möchten, sollten Sie auf unnötige Extras verzichten.

Ansonsten können die Zinsen entsprechend hoch werden. Verzichten Sie daher auf zusätzlichen Schnickschnack und besinnen Sie sich auf das Wesentliche bei Ihren Gebrauchtwagen. Wenn Ihre Vorstellungen klar definiert sind werden Sie umso schneller unkompliziert fündig.