Sie wissen, dass das Material Wildleder schwierig zu reinigen sein kann. Aber es ist möglich, es zu säubern. Sie haben eine Wildlederjacke und möchten diese wieder auf Vordermann bringen? Vielleicht möchten Sie auch Schmutz oder Ablagerungen von Ihrer Wildlederjacke entfernen.

Tiefe Flecken können Sie mit einem speziellen Wildleder Radierer oder einer Wildleder Bürste entfernen. Wenn das nicht hilft, funktioniert vielleicht eine Essiglösung.Vielleicht haben Sie schon mal davon gehört, dass Sie Wasserflecken und Flecken von Ihrer Wildlederjacke mithilfe von Maisstärke entfernen können. Wenn gar nichts funktioniert hilft nur noch die chemische Reinigung von einem Profi.

Weshalb Sie eine Wildleder Bürste verwenden sollten

Eine Wildleder Bürste ist das optimale Spezialwerkzeug für Ihre Wildlederjacke. Die Bürste ist so gefertigt, dass Sie das Material nicht verletzen können, trotzdem lassen sich Rückstände und Schmutz damit entfernen. Achten Sie darauf, dass Sie die Wildleder Bürste immer nur in einer Richtung benutzen. Sie sollten nicht hin und her bürsten.

Ansonsten stören Sie das Gesamtbild der Wildleder Oberfläche.Reiben Sie mit der Bürste nicht zu stark, denn das Wildleder ist sehr empfindlich. Ansonsten beschädigen sieht die Oberfläche dauerhaft.

Spezial Schutz zum einsprühen

Mit einem speziellen Wildleder Schutz aus dem Handel können Sie Ihre Jacke optimal pflegen und imprägnieren. So schützen Sie Ihre Jacke zum Beispiel vor Öl und Wasser. Allerdings sind Sie dann nicht unbedingt vor Flecken, wie zum Beispiel Schlamm gefeit.

Solchen Spezialwildlederschutz können Sie entweder im Geschäft oder im Internet kaufen. So gewährleisten Sie, dass die Leder Farbe beige bleibt, bzw. die ursprüngliche Farbe beibehält.

Hartnäckige Flecken auf der Wildlederjacke bekämpfen

Nutzen Sie einen Radiergummi, um hartnäckige Flecken vom Wildleder zu entfernen. Es gibt spezielle Wildleder Radiergummis für diesen Fall. Bleiben Sie geduldig, wenn Sie damit die Flecken entfernen.

Eine Essiglösung für die Fleckenentfernung

Mischen Sie einen Teil Essig und zwei Teile Wasser in einer Lösung. Mit dieser Lösung haben Sie die Möglichkeit, hartnäckige Flecken zu entfernen. Wattestäbchen oder Wattebauschen sind Ihnen dabei behilflich, die Flecken quasi zu lösen. Der Wattebausch oder das Tuch mit der Lösung sollte nicht gesättigt, sondern nur feucht sein.

Ansonsten kann sich die Leder Farbe nachhaltig verändern.Wenn gar nichts hilft, können Sie die Wildlederjacke zur chemischen Reinigung bringen. Profis wissen ganz genau, was zu tun ist.

Bei frischen Flecken sofort reagieren

Wenn die Flecken noch relativ frisch und flüssig sind, sollten Sie diese vorsichtig abtupfen. Achten Sie beim Trocknen darauf, dass Sie dem Wildleder genügend Zeit lassen. Schweißflecken oder Ölflecken können Sie mit Maisstärke entfernen. Auch hier sollten Sie eine Wildleder Bürste nutzen, um alles gut zu verteilen.

Wildlederjacken dürfen Sie übrigens niemals mit Lösungsmitteln, wie zum Beispiel Benzin oder Alkohol in Verbindung bringen. Ansonsten trocknet das Leder aus, bzw. es kann sich verfärben. Außerdem sollte niemals Wasser in das Gewebe eindringen. Sollte es tatsächlich vorkommen, dürfen Sie keinen Haarföhn und schon gar nicht die Heizung verwenden.

Besser ist es, zu einem dicken Mikrofaserhandtuch zugreifen und das Wasser aufzusaugen. Das Trocknen selbst erfolgt in einem kühlen Raum.