Neukölln – Bei einem Unfall stieß das Auto der Fahrerin zunächst gegegen einen Baum, dann gegen eine Hauswand, wieder gegen einen Baum und abschließend gegen einen geparkten PKW. Ein Auto, welches daneben stand, wurde durch herabfallende Äste des einen Baums beschädigt. Die Insassen des Unfallwagens wurden in eine Klinik eingeliefert.

Der Unfall ereignete sich in der vergangenen Nacht. Laut Polizei befuhr eine 34-Jährige gegen 2 Uhr mit ihrem „Honda“ die Ilsestraße aus Richtung Eduard-Müller-Platz kommend und missachtete im Kreuzungsbereich Ilse- Ecke Emser Straße die Vorfahrt eines von links aus der Emser Straße kommenden Autos. Dabei kam es jedoch nicht zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Kurz darauf bog die Fahrerin nach links ab und kam mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Dann stieß das Auto gegen einen Baum. In der Folge schleuderte der Wagen über den Gehweg gegen eine Hauswand. Danach stieß der PKW gegen einen zweiten Baum und kam schließlich an einem geparkten „Opel“ zum Stehen. Durch herabfallende Äste wurde außerdem ein vor dem „Opel“ geparkter „Mercedes“ beschädigt.

Die 34-Jährige und ihre 26 Jahre alte Beifahrerin kamen mit einem Schleudertrauma in eine Klinik. Der Autofahrer, der aus der Emser Straße kam, soll kurz angehalten haben. Er entfernte sich dann allerdings vom späteren Unfallort. Noch dauern die Ermittlungen an. Die Ilse- und die Emserstraße waren während der Unfallaufnahme etwa für zwei Stunden gesperrt.