Fragen Sie sich vielleicht, welches Kleid am besten zu Ihnen passt? Sie können beruhigt sein, denn für jeden Figur Typ gibt es den perfekten Schnitt. Nun gilt es herauszufinden, welchen Figurtyp Sie entsprechen und was Ihnen auch gefällt. Mit dem richtigen Cocktailkleid können Sie nicht nur Ihre Problemzonen geschickt kaschieren, sondern auch noch Ihre weiblichen Vorzüge hervorragend betonen.

Holen Sie das Beste heraus

Holen Sie das Beste aus Ihrer Figur heraus und sehen Sie sich in der Welt der Kleider einmal in Ruhe um, um Ihrer Wahl zu treffen. Für den Fall, dass Sie ein bisschen schmücken wollen, lohnt sich ein Blick in das breit gefächerte Sortiment von JJ’s House. Am besten sind Sie sich bewusst, dass nicht jeder Schnitt jeder Figur schmeichelt. Deshalb gilt es zuerst zu klären, welches Kleid gut zu Ihnen passt.

Ein Kleid als wahrer Alleskönner

In der Not ist ein Kleid immer der perfekte Retter, wenn Sie gut aussehen wollen. Mit dem richtigen Kleid zaubern Sie einen tollen Körper und liegen auch noch total im Trend. Wählen Sie Ihr Kleid allerdings weise aus, damit Sie Ihre Figur perfekt in Szene setzen.

Sie müssen keine Panik haben, denn es gibt für jede Frau das perfekte Kleid, das die Vorzüge betont. Wissen Sie, welchen Figurtyp Sie haben? Somit können Sie einige Körperstellen betonen, andere hingegen wiederum kaschieren.

Die weibliche O Figur

Haben Sie eventuell eine weibliche O Figur mit einem runden Bauch? In diesem Fall dürfen Sie zu fliessenden Stoffen greifen, welche locker über den Hüften und dem Bauch sitzen. So treffen Sie garantiert die beste Wahl. Wie wäre es mit einem A Schnitt in gedeckter Farbe? So können Sie von Ihrem Bauch hervorragend ablenken. Eventuell tragen Sie direkt unter der Brust noch einen Gürtel.

Alternativ darf es auch ein Modell mit Drappierung am Bauch oder ein Wickelkleid sein, wenn Sie eine solche Figur haben. Kleine Problemzonen lassen sich damit hervorragend verstecken. Ein V-Ausschnitt oder ein Hemd-Blusen-Kleid kann für Sie genauso gut die Rettung sein. Zeigen Sie Ihre schönen Beine, wenn es Ihnen gefällt. Dafür dürfen Sie gerne kurze Kleider wählen.

Cocktailkleider sind immer gefragt, diese gibt es in den unterschiedlichsten Formschnitten. Vermeiden Sie lieber ein eng anliegendes Etui Kleid, dieses ist eventuell nicht so vorteilhaft bei einer O Figur. Dasselbe gilt für Materialien, die viel Stretch beinhalten. Vermeiden Sie ein Kleid in heller Farbe oder zu viele Verzierungen und Muster in der Bauchgegend.

Grosser Po und kräftige Oberschenkel

Wenn Sie eher kräftige Oberschenkel und ein bisschen einen grösseren Po haben, müssen Sie auch nicht verzweifeln. Sorgen Sie für einen optischen Ausgleich und greifen Sie zu Formen und Mustern, um dies zu tun. Gerne können Sie Ihre Schulterpartie betonen. Flügelärmel oder Trompetenärmel sind hier besonders angesagt.

Suchen Sie sich einen Stoff aus, welcher locker an Ihren Hüften sitzt. In diesem Fall darf es ein Kleid in der so genannten A-Form für Sie sein. Das bedeutet, dass Ihr Kleid leicht ausgestellt sein kann. Ihre Taille dürfen Sie natürlich betonen. Auch hier ist ein schmaler Gürtel das Accessoir vor. Ein paar zusätzliche Pfunde können Sie weg schummeln, wenn Sie sich für eine dunkle Farbe entscheiden. Vermeiden Sie eher Kleider, die mehr Volumen zaubern. Das bedeutet beispielsweise helle Farben, Muster am Rock, glänzende Stoffe und Drappierungen sind für Sie tabu.